Mitgliederversammlung  2017

Die nächste Mitgliederversammlung findet am Sonnabend, 30. September 2017 um 15.00 Uhr in Hamburg statt. Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Arche - Eine  KOMPOSITION  VON  JÖRG  WIDMANN

In der Komposition ARCHE - Ein Oratorium für Soli, Chöre, Orgel und Orchester, die am Freitag, 13. Januar 2017 in der Elbphilharmonie von den Hamburger Philharmonikern unter dem Dirigat des Generalmusikdirektors Kent Nagano uraufgeführt wurde, verwendet Jörg Widmann neben Texten u. a. von Heinrich Heine, Hans Christian Andersen, Klabund, Clemens Brentano und Friedrich Schiller auch vier Gedichte von Matthias Claudius. Im Programmheft dazu schreibt er:

 

„[…] Ich wollte seine Texte unbedingt auf die Arche mitnehmen. Die Einfachheit seiner Sprache, die Bescheidenheit und Demut darin sind im Stande, nicht die Welt zu erklären, das wäre falsch, aber dem Menschen Geborgenheit und Trost zu spenden. Das ist keine falsche Idylle, im Gegenteil; seine Dichtung kommt aus einem sehr norddeutschen Realismus heraus. Er schafft es durch seine Dichtung, dass wir uns aufgehoben fühlen. Diese Claudius-Texte behandeln große Themen: den Tod, die Liebe, den Menschen. […]“ (S. 13 f.)

Lithographie  von  armin  mueller-stahl

Matthias Claudius gezeichnet von Armin Mueller-Stahl, 2015
Matthias Claudius gezeichnet von Armin Mueller-Stahl, 2015

Anlässlich des Doppeljubiläums (275. Geburtstag / 200. Todestag) schuf der Künstler Armin Mueller-Stahl eine Porträtzeichnung von Matthias Claudius, von der eine Lithographie (Auflage 80, Preis € 280,00) erstellt wurde.  Unsere Mitglieder können die Lithographie zu einem Vorzugspreis von € 240,00 käuflich erwerben. Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine Email: eb[at]erlebessert.de

Weitere Informationen zu den Arbeiten von Armin Mueller-Stahl finden Sie beim Kunsthaus Lübeck.

Helle  reine  Kieselsteine

Gedichte und Prosa von Matthias Claudius mit Interpretationen
Hrsg. von Reinhard Görisch in Verbindung mit der Claudius-Gesellschaft
Husum Verlag, 277 Seiten, geb. Format 13 x 20,5 cm, € 17,95 (ISBN 978-3-89876-797-2)
 
In das Jahr 2015 fiel nicht nur der 200. Todestag, sondern auch der 275. Geburtstag des holsteinischen Dichters und Schriftstellers Matthias Claudius (1740–1815). Anlässlich dieses Doppeljubiläums entstand in Verbindung mit der Claudius-Gesellschaft ein Band, der Erläuterungen zu ausgewählten Texten Claudius’ enthält. Mit insgesamt 15 Gedichten neben fünf Prosatexten wurde der Schwerpunkt deutlich auf das lyrische Schaffen gelegt, wobei neben bekannten Texten auch weniger bekannte einbezogen wurden. So finden sich neben „Abendlied“ oder „Die Sternseherin Lise“ auch der Brief „An meinen Sohn Johannes, 1799“ oder „Über das Gebet“. Interpretationen zu den verschiedenen Texten stammen u. a. von Thomas Baumann, Klaus Goebel, Friederike Felicitas Günther, Lutz Hagestedt und Tanja Schurkus.
 

Der Herausgeber Dr. Reinhard Görisch veröffentlichte zahlreiche Publikationen zu Matthias Claudius und seiner Zeit, so zuletzt „Matthias Claudius oder Leben als Hauptberuf“ (Marburg 2014). Seit 1990 ist er Mitglied des Vorstands der Claudius-Gesellschaft, deren Vorsitzender er von 2006 bis 2014 war. Seit 1992 wirkt er zudem als Herausgeber der „Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft“.